Abschied & Erinnerung


Mit der Art des Lebens ändern sich auch die Formen des Abschieds. Natürlich bestehen Traditionen und Rituale, denen bei Begräbnissen viele Menschen entsprechen wollen, weiterhin. Allerdings verändert sich auch in unseren Breiten Bestattungskultur zunehmend. 


Verstorbene werden zumeist noch im Sarg in einem Erdgrab bestattet. Dennoch zeigt sich ganz deutlich, dass immer mehr Menschen Kremationen wünschen. Urnen werden dann in Urnennischen oder auch in Erdgräbern beigesetzt.


Art und Weise der Abschiedsfeiern werden immer vielfältiger, deren musikalische Umrahmung ebenso wie die dekorative Gestaltung und das Gedenken im Rahmen des Begräbnisses - natürlich auch abhängig von Religionszugehörigkeiten.


Auch eine neue Erinnerungskultur entwickelt sich. Beispielsweise werden wir immer öfter gebeten, einen Fingerabdruck zu machen, um daraus Schmuckstücke anfertigen lassen zu können. 


Menschliche Asche wird nicht nur beigesetzt. Es werden auch Diamanten daraus gemacht, damit liebe Verstorbene in Form eines Edelsteins weiterhin bei uns bleiben. 

 


Der letzte Abschied ist etwas zutiefst Persönliches - dem wir

mit unserer Arbeit Rechnung tragen und gerecht werden.